Mittwoch, 13. November 2013

Kasra sucht auch mal ..

Kasra sucht auch mal ..

Wir sind etwas kopflastig geworden. Was wir dringend brauchen sind die klassischen Rollen:
- Sklavenhändler
- Schmied
- Krieger.

Ansprechendes Umland, Arbeit und Wohnraum jeder Größe sind vorhanden (Kasra ist wieder viel größer, als es scheint), Bürgerschaft ist keine Vorraussetzung.

Kontakt: IC = Teibar Zane, OOC = Nasty Palen


Kasra in wenigen Worten:
--------------------------------
Wohlhabende Handelsstadt mit südlichem Flair. Regiert von einem gewählten Vertreter, dem Regenten, mitbestimmt durch den Rat und somit durch die Bürger.
Kasra kann auf eine lange, vielfältige Geschichte zurückblicken. Unter anderem berühmt durch die legendäre Fischsuppe, die es im fast ebenso berühmten Feuerkrug gibt und durch das seltene rote Salz.

Der Rat zu Kasra


Kasra IC (ausführlich):
---------------------------
Über dieses Kasra hat Norman recht wenig geschrieben, meine ich. Man weiss, wo es liegt (am Fluss Fayeen) und dass es nur hier das rote Salz gibt. Alles was einmalig und selten ist, egal ob es eine Verwendung findet oder nicht, macht es scheinbar besonders wertvoll.
Auch gab es hier mal einen Hassan, oder so .. einen berüchtigt und berühmten Sklavenjäger. Aber diese Traditonen geraten in Vergessenheit.

Kasra hat sich in den Jahren zu einer nicht unbedeutenden Handelsstadt nördlich der Tahari entwickelt. Hier machen die Karawanen einen letzten Halt, bevor sie Richtung Torcadino, Richtung des Vosk reisen wollen. Und jede auf dem Weg verkaufte Ware, muss man nicht mehr befördern.

Diese Stadt schöpft also aus dem Vollen und kann wählen zwischen den Waren die nach Nord oder Süd transportiert werden. Klar, es ist immer schön, eine reiche Stadt zu spielen, das haben wir uns aber auch in langen Jahren erarbeitet.
Kasras Geschichte setzt auf den Büchern auf und spielt sie, wie alle anderen auch, weiter. Ein Ar oder Cos werden wir wohl dennoch niemals werden.

Aber Kasra versteckt sich nicht. Einst machte es aus der freien Stadt Aventicum den Vasallen Kasraticum. Später führte es mit seinen Verbündeten einen langen und erbitterterten Krieg gegen Belnend. Kasra half dem Vosk die XI Legion zu bekämpfen und zog mit Lydius und Turmus gegen den Norden ..

Der Feuerkrug, offener denn je .. aber gut bewacht

Kasra hat viele Traditionen. Fischsuppe zum Beispiel befindet sich heute auf den meisten Speisekarten Gors. Den Feuerkrug - die wohl älteste Herberge, die ich kenne - muss ich hoffentlich nicht erwähnen. In den letzten Jahren kamen weitere Wirtschaftzweige hinzu. So ist die Waffenschmiede von Kasra sowohl berühmt als auch berüchtigt.

Nach eingen diplomatischen Zerwürfnissen, und auch weil sich der Verbündete Lydius vollkommen zurückzog, konzentrierte sich auch Kasra wieder ganz auf sich selbst. Zwei Umbauten ertrug die Bevölkerung, die Belastung war riesig und nur die Tapfersten blieben. Aber Wohlstand und Zufriedenheit wurden zurückerlangt und Kasras Handel drängt es wieder gen Norden. Feinde hat Kasra schon lange nicht mehr, aber wer mit dem Vosk handeln will sollte derzeit gut bewaffnet sein.

Kasra kehrte auch zu seinen Ursprüngen zurück und ist nach (interner Zeitrechnung) 20 Jahren Diktatur wieder zur Republik gewandelt. Jeder Bürger in Kasra kann theoretisch wieder Regent werden und alle zwei Wochen tagt die Ratsversammlung. Für die Einen ein Übel, für die Anderen schönes Rollenspiel.


Sklavenhändler, Schmiede oder unentschlossene Krieger ... Kasra erwartet euch! :-))

Kommentare:

  1. Es ist kein Wunder, dass die echten Männer aus Kasra auswandern. Es gibt da ja nicht einmal eine richtige Taverne mit Pagamädchen. Wie soll Mann sich da entspannen können nach dem harten Alltag?

    Kargus aus Port Kar, Kaste der Diebe

    AntwortenLöschen