Donnerstag, 16. Mai 2013

Staatspleite oder Riesenbetrug?

Kasra hat seit einiger Zeit diese Plagegeister am Hals. Diese Betrüger von Verleihnix und Blutelang. Geldeintreiber, die behaupten, einen gültigen Schuldschein über mehre tausend Goldtarnscheiben zu besitzen, die Kasra ihnen schulde. Angeblich wird wegen dieser Sache von den Banken schon die Bonität der Stadt herabgesetzt, und sie könnte in einer Schuldenkrise enden, die zahlreiche Handelspartner Kasras mit in den Abgrund reißt.

Tja. Ich sag ja immer: Es gibt keine ehrlichere Währung als Stahl. Sieht man ja nun, ne? Ich bin in der Sache mit dem Schuldschein nicht so involviert als Kommandant. Das ist Sache anderer Kasten und der Regierung. Außerdem ist mir das viel zu kompliziert - was war ich froh, als einer dieser Geldverleiher kürzlich mit Wachs mitten in eine Ratssitzung platzte, um das Gebäude zu versiegeln und zu beschlagnahmen! Da konnte ich den wenigstens festnehmen wegen Missachtung, unbefugten Betretens, widerrechtlicher Vorsprache und gezielter Beschmutzungsabsicht von öffentlichem Eigentum. Aber die Regentin lenkte ein, will die Sache wohl nicht noch weiter verkomplizieren.

Aber ich fasse mal zusammen:

Ein früherer Regent Kasras namens Thorben hat sich von Beutelang und Blutefix irrsinnige Summen geliehen, um damit irgendwas zu finanzieren. Die Blaue Kaste hat damals geschlampt, und wenig aus dieser Zeit ist in Kasra aktenkundig. Nun also tauchen plötzlich diese Schuldeneintreiber auf mit fantastischen Forderungen - und kein Mensch weiß Bescheid. Also wird der Schuldschein zunächst mal angefochten, was von den Schuldscheininhabern angefochten wird. Kasra erstellt ein Gutachten über die Echtheit und bezweifelt diese, was wiederum die Verleilang und Blutenix anfechten. Folglich muss ein Gericht einberufen werden, das die Echtheit bewertet - oder die Schuldscheininhaber als Betrüger entlarvt.

Ein unabhängiges Gericht, und deswegen geht derzeit in Kasra die Blaue Kaste ein und aus. Es werden Vertreter Kasras benannt und Vertreter von Verleiblut und Gutenix. Als Kasra-ferne Richterin kommt Amira aus Turmus ins Gespräch, der zwei Gutachterinnen zur Seite gestellt werden. Eine davon ist Nici aus Belnend. Amira schlägt außerdem Talia aus Jorts Fähre vor und empfiehlt weitere aus der neuen Akademie für Blaue Kunst in Turmus.

Dem Vernehmen nach soll schon ein Gerichtstermin festgesetzt worden sein - ich bekomme das ja nur am Rande mit und muss allenfalls für die Bewachung des Gerichts sorgen. Aber irgendwie geschah es dann wohl doch nicht - wurde sicher wegen Terminproblemen verschoben, wo so viele Blaukastige von Allerorten gefragt sind.

Ich nehme an, dass möglicherweise aktuelle politische Entwicklungen und ein Disput mit Turmus den bisherigen Plan inzwischen überrollt haben könnten, also muss vielleicht das Gericht neu zusammengesetzt werden, und aus Kasra kommt eventuell Lady Aphris ins Gespräch, und Schreiber Ignatius zieht ohnehin schon an den Strippen. Derweil sammeln Verleihgut und Beutelfix aller Orten Beweismaterial zusammen. Kasra setzt als unabhängigen Sonderermittler einen integren Offizier aus Lydius ein. Schließlich beginnen diese Pfändungen in Kasra…

Aber ich will hier kein Halbwissen raussemmeln. Die Dinge sind weiter im Fluss, und wenn ich mich ab und zu mal mit Blaukastigen unterhalte oder Befehle in der Sache erhalte, höre ich immer nur: Die Sache wird wohl eng. Und ich sage dann immer. Das ist umso mehr ein Grund, dass diese Burschen von Blutelang und Verleihnix einen schweren Unfall haben und ich weiß, wie man so was arrangiert. In dem Zusammenhang warne ich auch immer wieder alle berufenen unabhängigen Gutachter, denn ich glaube, dass diese Beutelschneider die Finanzkraft als auch die kriminelle Energie dafür haben, Leute aus dem Weg räumen zu lassen.

Unklar bleibt, was wirklich dahinter steckt. Ist der Schuldschein gefälscht? Ist er echt? Hat Regent Thorben sich auf Kasras Kosten die Taschen mit Gold gefüllt und ist dann abgetaucht, um es zu verjubeln? Schwierig. Deswegen werfe ich mittlerweile meine nachrichtendienstlichen Kenntnisse in die Waagschale und lasse Blutelang und Beutelfix von hintenrum aushorchen und damit provozieren, dass Thorben ja in Klima als Betrüger gehängt worden sein soll. Abgesehen davon: Könnte durchaus sein, kein Mensch weiß, wo der Kerl steckt.

Tja. Die Sache entwickelt sich immer mehr zum echten Fressen für die Blaue Kaste auf ganz Gor. Ist ja auch ein unerhörter Fall ohne Beispiel - und das kann andere Städte ebenfalls treffen. Aber auch für die jungen Rekruten der roten Kaste gibts hier was zu lernen, denn wieder einmal zeigt sich:

1. Der ehrlichste Saft ist der, der aus Adern sprudelt und nicht der, mit dem man Pergamente beschmiert.

2. Das einzige ehrenvolle Metall ist der Stahl deines Schwertes.

Kodex 47/11, Sprüche+Weisheiten Luc c. Kasra, Kap. 08/S.15 ff.

Kommentare:

  1. Luc, ich kommentier ja selten was.

    Aber der Termin für besagte Verhandlung war angesetzt, wurde dann weder zu, noch abgesagt, obwohl eigentlich bloß noch die Uhrzeit fehlte.
    Und zwar bevor IC kasra-turmische Differenzen wegen des Entführungs-Rohrkrepierer ins Spiel kamen.

    Für meinen Geschmack scheiterte es mal mal wieder an "Kommste heut nich, kommste morgen" bzw. der üblichen Organisationsschwäche oder, aber das will ich keinem Unterstellen an der Gleichgültigkeit gebenüber der RP-Vorbereitung anderer.




    AntwortenLöschen
  2. Oh, achso, darüber war ich nicht informiert, dass das schon so fest war. Aber ich bin in der Schuldscheinsache auch nur eine Randfigur und formuliere das oben mal um.

    AntwortenLöschen
  3. Lass ruhig stehen.

    Das ist eben genau der Punkt, mangelnde Transparenz, ungenügender Informationsfluss. Ob IC oder OOC spielt hier ausnahmsweise mal keine Rolle.

    Amira hatte Talia IC auch schon informiert und dann fand die Anhörung einfach nicht statt.

    AntwortenLöschen