Donnerstag, 21. Juni 2012

Tagebucheintrag II

Tälchen, meen liebet Tajebuch!

Joa, dit war schon een eschta Erfolg, den ick da verbuchen konnte tun. Aba ick fang mal von vorne, damit de ooch allet weeßt, wa?!

Also, ick hab dir ja jesacht, dat ick ne neue Tunika koofen war und dat da so 'ne jungsche Dame uffkreuzte, die mir beraten hat . Und dann hat se ja jefragt, ob ick se wiedersehen will tun, wat ick zujesacht hatte. Und heute war dit nun soweit!

Ick hab ma also heute - so zur Feia des Tages - mit dem Lappen allet jewaschen, man will ja sauba rüber kommen. Aber wurscht. Ick also hin zum Marktplatz, wo dit jungsche Weib sich treffen wollte. Doch denkste! Keen Weib weit und breit. Naja, weit und breit stimmt ooch nisch so recht. Da war so nen anderet Weib, wat wohl so 'ne Art Freundin von meen Däte ist, und die sachte mir dann, dass meen Däte een paar Minütchen später kommen würde tun.

Also hab ick jewartet und jewartet und jewartet und jewartet. Sachte ick schon, dat ick jewartet habe? Nee? Juut. Also uff juut goreanisch - ick hab ma de Beene in meenen Bauch jestanden tun. Und wie ick da wie so een Ölgötze rumstehe tue, viel mir doch ein, dass ick ja gar keen Jeschenk habe. Also habe ick mal schnell een paar Blümchen besorgt! *Er unterschlägt an dieser Stelle mal, dass er die Blümchen von den Blumengärten der Stadt hat und dass er - ganz Mann - die Blümchen samt Wurzeln pflückte.*

Joa, und kaum hatte ick meene Blümchen, da kam die junge Dame ooch schon anjewatschelt. Und nach 'nem kleenen Plausch, sind wa dann in de Taverne..ähm...also den Feuerkrug. Ick wollte zwar de Lädie uff 'nen Paga einladen tun, aber dit wollte se nisch. Stattdessen hat se mir een Vortrag jehalten tun, dass doch so  een Jesöff namens Tee bessa für mir sei. Aber da habe ick dit jehalten wie mit de Wilma damals - Ohren uff Durchzug und Paga bestellt!

Wie ooch imma. Dit war een vergnüglicher Abend und ick gloobe, dat ick een begehrter Junggeselle bin. Is ja ooch klar: Ick bin keen so'n Hänfling wie de Rarii, sondern een Bild von Kerl, wa Tagebuch! So, mal kieken, wat de Lädie sagen tut, wenn ick se mal wieder sehe.

Tschüssikowski, Tagebuch!

Kommentare:

  1. Sahneschnittschen ... ick will'n Kind von dir!

    Gez.
    Lädie Wilma

    AntwortenLöschen
  2. Nenn' mir nisch imma Sahneschnittchen, Wilma! Wat sollen die Leute von mir denken tun?!

    AntwortenLöschen