Freitag, 25. März 2011

Die Sprache der Geschäftsleute

"Ich gebe dir haufenweise Sesterze, denn-wenn-ich-mache-viele-Hinkelsteine-Angebot-sein-viel-nachgefragt!"
"Sag-warum-du-so-reden?"
"hmm... tja das ist eben die Sprache der Geschäftsleute."

Quelle, Band XXIII .. nein, nicht Norman .. Asterix.

XXX immer wieder zu den anderen schaut
XXX: darf XXX dem Herren seinen Paga servieren? *leise fragt
XXX tief einatmet

Ich weiss, ich werde nun kleinlich, aber solcher Chat treibt mich in den Wahnsinn. Es gibt keine Sprache der Rollenspieler und ich verstehe nicht wirklich, warum man so schreibt. Das Schlimmste ist aber, es ist ansteckend und färbt scheinbar auf andere ab.
Atmosphäre ist mir sehr wichtig, mein eigener Chat ist selbst kurz und knapp, weit entfernt von - wie heisst das .. Para RP? Ich akzeptiere auch, dass man mehr oder weniger flüssig tippen kann, aber vollkommen unsinnige Grammatik wider besseren Wissen ist mir ein Rätsel. Meist reicht das blosse Umstellen oder das Einfügen eines Wortes, um es korrekt auszudrücken.

XXX schaut immer wieder zu den anderen
XXX: darf XXX dem Herren seinen Paga servieren? *fragt sie leise
XXX fragt leise "darf XXX dem Herren seinen Paga servieren?"
XXX atmet tief ein

Ich glaube diese totale Missachtung der Grammatik ist das Ergebnis der folgender Beispiele, als es noch eine Art Beschreibung darstellte:

XXX immer wieder zu den anderen schauend
XXX: darf XXX dem Herren seinen Paga servieren? *leise fragend
XXX tief einatmend

Wie auch immer, ich bitte den Post zu entschuldigen, wenn ich das als einzige als störend empfinde.
Möglicherweise ist es aber den Schreibern gar nicht mehr bewusst, dass diese Art sich auszudrücken grammatikalich vollkommend falsch ist und bevor es noch buntere Blüten trägt, erwähne ich das hier einfach mal.

Kommentare:

  1. Ja, das nervt mich auch.
    Ich weiß nicht warum, aber ich habe bei derartigen Sätzen immer das Gefühl, die Schreiberin (es sind immer weibliche Charaktere, die sich so ausdrücken. Ich habe das noch nie bei einem Mann erlebt) dieser Emotes möchte damit das Feeling eines Groschenromans erzeugen. Keine Ahnung, warum mir das so vorkommt.

    Andererseits soll jeder wie er mag.

    Genauso störend empfinde ich übrigens Vergangenheits-Emotes, die besonders bei Para-RPlern gerne benutzt werden. Das irritiert mich maßlos. Ich möchte dann immer darauf aufmerksam machen: "Hallo! Unser RP findet JETZT statt! Nicht vor drei Tagen!"

    Okay, gibt Schlimmeres. Und jeder hat so seine Macken, ich werfe in meinem Steinhaus sicher nicht mit Gläsern! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Also in den Wahnsinn treibt mich das nicht, vermutlich weil ich auf dem Weg dahin schon ein Stück weiter bin als du Nasty, aber es ist schon ganz gut, dass die so schreibenden Spieler meinen Gesichtsausdruck vor dem Bildschirm nicht mitbekommen :-). Ich habe allerdings noch nie verstanden, warum einige so schreiben. Sie tun das offensichtlich auch nur, wenn sie in ihrer Rolle drin sind. OOC schreiben die ganz normal.

    Mich stört viel mehr sowas wie: "Darf diese Sklavin dir den Mund abwischen Herr?", "Darf dina weitergehen" (natürlich gefragt von Dina)usw. Mag sein, dass einige Herren das so verlangen, dann müssen sie es natürlich machen, aber den Sinn habe ich auch hier nicht verstanden.

    Ja...und dann kommen wir zur Elite...den Para-Roleplayern und damit zum oben genannten "in den Wahnsinn treiben". In einem 2er-RP kann ich damit leben und manchmal macht das da sogar Spaß, aber eine Kajira, die in der Herberge einen fünfzeiligen Emote beim Servieren raushaut, in dem sie auch noch die gesamte Atmosphäre rundherum beschreibt, die macht mich richtig aggressiv. Nicht nur, dass ich keine Lust habe, so lange Texte zu lesen, wenn im Chat sowieso viel los ist, viel schlimmer finde ich es, eine Atmosphäre zu beschreiben, die von allen wahrgenommen wird, aber vermutlich von allen verschieden. Für mich ist das Force-RP. Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, solche Riesenemotes zu ignorieren...ich lese sie garnicht mehr.

    Fazit: Alle die anders schreiben als ich sind komisch :-)

    AntwortenLöschen
  3. Luc sagt:

    Force-RP ist in dem Kontext nett gesagt.

    Also, die Ausdrucksweise "diese Sklavin" oder "darf Dina" wird, denke ich, angewendet, um sich selbst etwas weiter zu "verdinglichen" und das "Ich" herabzusetzen. Und ich glaube nicht mal, dass das verlangt, sondern von vornherein so angeboten wird.

    Dieses "Tach auch", laut sagt und um die Ecke guckt - ich denke, das ist lediglich ein sprachlicher Trend, der manchmal auch ein wenig Tippen spart, zumindest das "/me". Zudem ist dann wohl vielfach erst die Antwort im Kopf präsent und im Anschluss das Emote dazu. Das kann man zwar auch grammatikalisch richtig machen, aber mei: is halt Internetsprech.

    Mich stört weder "diese Sklavin", noch "leise fragt".

    Mich stören ganz andere Sachen. *freugrins: OMG PK! rufen tut und zu sain Brother DaRkReFuGEE2012 sagt: Talchen, schikes Röckchen, Wariorr! *gg*"

    AntwortenLöschen
  4. Also mich stören ja nur Krieger die zu Schwertkampfturnieren nicht kommen nachdem Sklavenhändlerinnen ne halbe Stunde lang ihr Inventar nach nem "schicken Tuch so zum umbinden halt" gesucht haben. *grummelt*

    Es gibt sehr feine Unterschiede in der Wahrnehmung, man sagte mir mal nach, ich sei Sprachhygienikerin, das sollte ein Kompliment sein. Aktuell ärgere ich mich über die vielen Tippfehler meinerseits, die leider an der Überlastung meines Laptops liegen, das lokale Lag macht auch nicht vor Buchstabendrehern oder Verschluckern halt.
    Ich finde allerdings, selbst wenn einem etwas nachträglich einfällt, so kann man auch noch den nicht abgeschickten Satz editieren.
    Auf der anderen Seite schreibe ich recht viel und flüssig, andere Leute brauchen deutlich länger.
    Lucs letztes Beispiel mischt nicht nur sprachliche Fehl- oder Knappverfehlt-Griffe sondern auch noch Gor-No-Gos, da ist die Grenze zur Körperverletzung sicherlich längst überschritten.

    Der Befehle in der dritten Person zu sprechen ist wiederum eine Strafmassnahme, eine Verdinglichung wie Luc ja schrieb, sie hat sich ihren Status bewusst zu machen.
    Meiner IC-Meinung nach heisst dies als Dauerbefehl, das derjenige seiner Sklavin noch immer nicht klar gemacht hat, was sie ist, Stümper halt.

    AntwortenLöschen
  5. Luc sagt:
    Schande über mich - aber ich fand es übertrieben, per Gruppenmitteilung rundzuschicken, dass ich wider Erwarten und zu meinem Entzücken leider am Abend arbeiten musste. (PS: Zum Kajirahschen werde ich heute ebenfalls nicht da sein können). Glücklicherweise sprang der Regent ein, dem ich Mittwoch noch die Bedienung meiner eigens angeschafften Turniertafel erklärt hab.

    Aber wie ich vernehme, haben sich ja alle Kasraner Kämpfer auch auf dem Tarn an die Dienstwanweisung gehalten, die wahre Kampfkraft vor potenziellen Feinden zu verschleiern. *den Mund etwas verzieht und auf die Sandalen guckt*

    AntwortenLöschen
  6. Ob die Sklavin über sich in der dritten Person oder in der Ich-Form spricht, ob sie mich siezt oder duzt ist mir vollkommen Brust, so lange das eigentliche Verhalten zur Rolle passt. Manche Spielerinnen mag es über sich selber in der dritten Person zu sprechen helfen tiefer in die Rolle abzutauchen. Eben sich ihren Status im RP bewusst zu machen.

    Über grammatikalische Feinheiten reg ich mich nicht auf, wahrscheinlich passiert mir so etwas auch ab und zu. Ansonsten bin ich bei Luc und seinen Internetslang-Emote, sowas würde mir eher auf den Geist gehen. Für mich haben Abkürzungen, OKs, giggeln und Smilies im RP nichts zu suchen. Ich bin natürlich auch nicht der Überemoter aber solche Ausdrücke versuche ich schon zu vermeiden.

    AntwortenLöschen
  7. Also, nun wieder ich *g*

    Ich bin einer der wenigen Bubble-Chat Nutzer. Meiner Meinung nach beleben reichhaltige Emotes das RP und machen es plastischer. ABER: Wenn ich Emotes nicht mehr lesen kann, weil die Sprechblase durch die Zimmerdecke reicht, finde ich das doch sehr abturnend...

    Die grammatischen Verdrehungen, das ist wohl oft gewollt. Das ist dieser Stil von "Ich bin sooooo süß-Chattern". Ich warte dann immer darauf, dass da am Ende des Satzes noch ein HDGDL kommt... (HDGDL = Hab Dich ganz doll lieb) *lol* Gehört nicht ins Gor-RP, ist aber etwas, womit ich leben kann.

    Schlimmer steht es mit dem, was auf goreanischen Onlineismus hinweist. Das nervt mich. Auf Gor sagen sogar die Sklaven zu ihren Herren Du. Ich werde jeden duzen, der mir begegnet. Auf Gedeih und Verderb.

    Das Reden der Kajirae in dritter Person von sich selbst, viele denken, das ist goreanisch. Ist es im Regelfall nicht.

    Auch ganz schön fand ich eine Situation, in der ich einen Besucher mit "Tal, Fremder" begrüßte. Der fühlte sich darauf beleidigt, weil ich ihn als Feind bezeichnete. HIMMEL! Ja, Fremder und Feind sind ein Wort auf Gor. Das bedeutet aber nicht, dass das Wort "Fremder" Tabu ist. Die Tatsache, dass ich jemanden nicht kenne bringt ein gewisses Grundmißtrauen mit. Das geht dem Goreanischen unbekannten Gegenüber mit mir aber dann nicht anders. Der Fremde wird mein Grundmißtrauen gut nachvollziehen können und sich sicher nicht beleidigt fühlen.

    Und sowas nervt mich, weil es deutlich macht, für mich zumindest, dass da nicht wirklich der goreanische Hintergrund da ist.

    AntwortenLöschen
  8. ups...ich fühle mich ertappt, dabei war es mir bisher nicht so sehr bewusst.
    Überwiegend neige ich wohl auch zu schlechter Rechtschreibung, ich könnte es auf meinen teils RP ungeeigneten Laptop schieben, die Inet-Verbindung die gern mal hängt, die Tatsache andere nicht zu lange mit einer Reaktion warten lassen zu wollen....nee eigentlich wars mir nicht so bewußt *kopfkratz* ich sollte mal daran arbeiten.
    Ich vermute einfach mal wenn man viel spielt, perfektioniert man seine Art zu schreiben und achtet viel mehr auf Details, als es anderen die wenig spielen möglich ist.

    AntwortenLöschen
  9. Also, ick als Jeleerter biete hiermit eenen Krammatik- und Rächtschreibkurs für alle Freien und de süssen Kajirae an. Über de Teilnahmejebühr bin ick mir noch nisch einisch, aba ick denke, dat de Kajirae dit ooch abarbeiten können tun *grinst*

    AntwortenLöschen
  10. Haha werter Herr Richter, ich komme gern in Deinen Kurs. Aber um dem Beitrag von Nasty noch eins drauf zu setzen. Am schlimmsten ist dann noch, wenn das Gerede mit Gesten untermalt werden. Ich sah mal einen, da dachte ich, der wär in einem Fitnessstudio, während er redete.

    AntwortenLöschen
  11. Oberaffentittenjeil, ehrwürdja Richtaaa! Dein sozialet Änjaschement find ick ma voll knorke! Daumen hoch, wa?

    AntwortenLöschen